Sie fürchten steigende PKV Beiträge?

Ich bringe Sie sicher zurück in die GKV!
kostenlose Fallprüfung starten

Ich zeige Ihnen den Weg zur sicheren Finanzierung Ihrer Krankenversicherung

Lassen sich Ihre Beiträge für die PKV langfristig überhaupt finanzieren? Wäre angesichts steigender PKV Beiträge ein Wechsel in die GKV nicht die sicherere Lösung? Und wenn ja, wie lassen sich die gesetzlichen Hürden überwinden?

Umsetzung im Auftrag

v

Verständliche Auskunft

Z

Erfolgsgarantie

Konkrete Lösung

Rechtssichere Lösung

Klare Handlungsanweisungen

Ergänzende Dienstleistungen

Ich zeige Ihnen den Weg zur sicheren Finanzierung Ihrer Krankenversicherungen

Lassen sich Ihre Beiträge für die PKV langfristig überhaupt finanzieren? Wäre angesichts steigender PKV Beiträge ein Wechsel in die GKV nicht die sicherere Lösung? Und wenn ja, wie lassen sich die gesetzlichen Hürden überwinden?

v

Verständliche Auskunft

Konkrete Lösung

Klare Handlungsanweisungen

Umsetzung im Auftrag

Z

uneingeschränkte Erfolgsgarantie

Rechtssichere Lösung

Ergänzende Dienstleistungen

Über Claus Göhring

gerichtlich zugelassener Rentenberater

Seit 1983 beschäftige ich mich intensiv mit dem Leistungs- und Beitragsrecht der Sozialversicherung. Parallel zur Ausbildung zum staatl. geprüften Sozialversicherungsfachmann bei der AOK habe ich auch noch die Ausbildung zum geprüften Versicherungsfachwirt in der privaten Versicherungswirtschaft absolviert. Somit kann ich sämtliche Themen der Sozialversicherung sowie der privaten Versicherungswirtschaft überblicken und beraten.

Danach habe ich mich intensiv dem Thema private Krankenversicherung und betriebliche Altersvorsorge gewidmet. Diverse Aus- und Fortbildungen erlauben es mir heute, im Bereich des Sozialversicherungsrechtes über den Tellerrand einer einzelnen Sparte hinaus zu schauen und ganzheitliche Lösungsansätze für meine Mandanten zu erarbeiten.

Rechtssichere Beratung

Allerdings ist das Sozialversicherungsrecht ein sehr komplexes Arbeitsfeld. Naturgemäß sind die Erwartungen und Vorstellungen von Versicherten und Versicherungsträgern nicht zwingend deckungsgleich.  Gerade in solchen Konfliktsituationen stossen normale Versicherungsberater an ihre Grenzen. Denn in genau diesen Situationen, in denen die Versicherte im besonderen Maße auf die fachliche Unterstützung ihrer Berater angewiesen sind, setzt das Rechtsdienstleistungsgesetz (RDG) ihnen sehr enge Grenzen.

Um meine Mandanten auch juristisch beraten und im Extremfall auch vor Gericht vertreten zu dürfen, habe ich die Zulassung zum gerichtlich zugelassenem Rentenberater erhalten. Dadurch bin ich nicht nur in der Lage, die richtigen Lösungen zu entwickeln, sondern sie auch gegenüber den Versicherungsträgern durchzusetzen. Notfalls auch gerichtlich. Dass dies in der Regel nicht notwendig ist, liegt zum einen an der fachlich fundierten Argumentation und zum anderen am Wissen der Gegenseite, dass man fähig und bereit ist, die Angelegenheit juristisch zu klären.

Die Kombination aus theoretischem Wissen, praktischer Erfahrung und rechtlicher Kompetenz, bietet den Mandanten ein Maximum an Sicherheit. Nutzen Sie meine Möglichkeiten!

“Lassen Sie sich nicht beirren: Es kann nicht darum gehen, Sie um jeden Preis wieder in die GKV zu bringen. Gesucht ist die Lösung, welche für Sie dauerhaft die Beste ist. Egal, wie diese am Ende aussehen mag!”

Wo liegen die Schwierigkeiten beim Wechsel in die GKV? Und wie kann ich Ihnen helfen?

Der Gesetzgeber will nicht, dass Sie in die GKV wechseln!

In jungen Jahren günstig in der PKV versichert und wenn es teuer wird in die GKV wechseln. Beitragshopping nennt sich diese Phänomen, welches der Gesetzgeber aus naheliegenden Gründen gesetzlich unterbunden hat. Ein freiwilliger Wechsel von der PKV in die GKV ist darum nicht möglich. Mit fachmännischer Hilfe ist ein Wechsel aber trotzdem möglich rechtssicher möglich.

Wer zurück in die GKV wechseln will, muss vieles beachten.

Mitglieder einer privaten Krankenversicherung genießen in der Regel nicht nur bei der Gesundheitsversorgung eine besondere Stellung. Diese besteht in den meisten Fällen auch in den Bereichen Steuerrecht, Handelsrecht, Sozialversicherungsrecht und nicht zuletzt bei der beruflichen Altersvorsorge (bAV). Wer zurück in die GKV wechseln will, muss deshalb in der Lage sein den Überblick zu behalten um die unterschiedlichen Faktoren richtig einzuschätzen und zu bewerten.

Ein Wechsel ist selten kostenlos zu haben!

Sowohl die gesetzliche Krankenversicherung, als auch die private Krankenversicherung haben ihre Vorteile. Ein Wechsel von einem System in das andere ist deshalb immer auch mit Nachteilen verbunden. Einige davon kann man sofort beziffern, andere sind erst im Leistungsfall ersichtlich.

Ganz sicher ist jedoch, dass ein Wechsel mit gewissen Initialkosten verbunden. Etwa, wenn handelsrechtliche Barrieren überwunden oder Vorsorgelösungen geopfert werden müssen. Darüber hinaus sind oft auch steuerliche Konsequenzen zu tragen, wenn man in die GKV wechseln will.

Fehler können meist nur mit hohen Folgekosten geheilt werden.

Manch ein Wechsel von der PKV in die GKV führt über Intitialkosten. Etwa wenn steuerrechtliche Änderungen stattfinden oder handelsrechtliche Massnahmen ergriffen werden müssen. Wird ein solcher Wechsel nicht sauber vorbereitet und durchgeführt, ist der Wechsel kaum von Dauer. Dann muss er bereits bei der nächsten Sozialversicherungsprüfung wieder rückabgewickelt werden. Dann müssen zum einen die eingesparten PKV Beiträge nachbezahlt werden (ohne das die GKV Beiträge zurückerstattet würden) und zum andern, fallen neue Beratungs- und Organisationskosten an. Selbst wenn die alte Ausgangslage am Ende wieder hergestellt wird: Steuerfolgen aus dem Transfer können nachträglich nicht mehr korrigiert werden.

Die Folgen eines Wechsels von der PKV in die GKV müssen langfristige betrachtet werden.

Wer nur die aktuelle Beitragssituation als einzige Entscheidungsgrundlage nimmt, in die GKV  zu wechseln, spielt mit dem Feuer. Tatsächlich sind schon auf kurze Sicht weitere Faktoren zu berücksichtigen, will man sicher sein, die günstigere Lösung gewählt zu haben (Selbstbehalte, nicht bezahlte Leistungen, etc.).

Allerdings ist ein solcher Entscheid ein extrem langfristiger Entscheid, welcher für Jahrzehnte Gültigkeit hat. Deshalb muss man diese Kalkulation auch auf lange Sicht betreiben. Dazu gehört auch, dass man abschätzt, wie hoch die Kosten nach Ende der Erwerbsphase sein werden.

Rechtssicher in die GKV wechseln.

 

Als Selbständiger / als Selbständige

Als Unternehmer / als Unternehmerin

Als GGF

Als unter 55 jähriger Angestellter / als unter 55 jährige Angestellte

Als über 55 jähriger Angestellter / als über 55 jährige Angestellte

Als Rentner / als Rentnerin

Als Schwerbehinderter / als Schwerbehinderte

Einfach auf ein für Sie interessantes Thema klicken und Sie gelangen zum entsprechenden Fachbereich mit allen Informationen, die Sie für einen rechtssicheren Wechsel in die GKV benötigen.

 

Kontakt

Telefon

0172.8336556

Email

info@in-die-gkv-wechseln.de

Addresse

Bürkleinstraße 11
80538 München

Call Now Buttonkostenlose Prüfung starten